Ein Wechsel steht an

Und zwar in einigen Bereichen, privat wie auch künstlerisch.

Durch den Auftritt beim DLDA-Western Special, habe ich irgendwie Blut geleckt, was das auftreten mit der Ukulele oder Instrumenten im Allgemeinen betrifft. Derzeit laufen Planungen hier öfter musizierend tätig zu werden und das Publikum mit elfengleichem Gesang zu beehren.

Auch privat ändert sich so einiges, dies wird aber hier noch ausreichend erläutert, wenn es denn soweit ist.

Bis dahin, bleibt mir gewogen.

El Magos Tretboot und Möbel

Am kommenden Sonntag findet im Gutmann am Dutzendteich die zweite Ausgabe von „El Magos Tretboot“ statt.

Mit dabei ist unter anderem Der Prangster, den geneigte Nürnberger Radiohörer noch als Moderator von StarFM kennen und wäre es nicht schon ausverkauft, würde ich zu zügigem Ticketkauf raten.

Mich selbst gibt es schon am Samstag wieder auf der Bühne bei einem Best of Slam im Sconto Möbelhaus in Fürth. Du brauchst Möbel und magst gute Texte – komm am Samstag zu Sconto!

Frohes neues Jahr

Das alte Jahr ist geschafft und das neue 2018 wartet mit spannenden Herausforderungen und interessanten neuen Auftritten.

Frisch gestärkt gehe ich alles was kommt an und freue mich, euch auch weiterhin unterhalten zu dürfen.

Die Termine-Spalte wird in den kommenden Tagen aktualisiert und dann habt ihr wieder schnell im Überblick wo ihr mich auf der Bühne sehen könnte.

Bis dahin, beste Neujahrsgrüße

Peter

+++ News +++

Es gibt mal wieder Neuigkeiten.

Auch in 2018 werden ich neue Formate kennenlernen und mich darin versuchen. Neben dem Plan eigene Musik auch auf die Bühne zu bringen, habe ich die Freude verkünden zu dürften, dass ich beim Klanggrenzen Festival in Coburg mit dabei sein werde.

Das wird toll, da bin ich mir sicher.

Ebony and Ivory

Es ist passiert. Ich habe lange darüber nachgedacht, das Pro und Contra abgewogen und mir überlegt, ob es wirklich eine gute Idee ist. Preislich schon etwas anderes, als meine bisherigen Experimente. Zeitraubend, ohne Frage. Doch schlussendlich ist es geschehen – ich habe mir ein Klavier gekauft!

Naja, ein E-Piano halt. Genauer gesagt ein Kawai Es-110 und bin damit sehr zufrieden. Es ist natürlich ungewohnt zu spielen. Wenn man wie ich bisher nur an Keyboards ohne gewichtete Tasten und Anschlagsdynamik gesessen hat, kommt man sich erst einmal vor, als könne man nix. Doch das Arbeiten mit dem und Spielen an dem Gerät hat gleichermaßen etwas beruhigendes wie auch entspannendes und macht einen riesen Spaß.

Daher plane ich auch neben meinen Tätigkeiten im schreibenden und vorlesenden Bereich in Richtung Musik zu gehen und auch damit aufzutreten. Es wird noch eine Weile dauern, aber ist fest eingeplant.